Hauptinhalt

Metalllackierung

Vorbehandlung – Voraussetzung einer erstklassigen Beschichtung

Die individuell passende Vorbehandlungsanlage ist abhängig von der Größe des Werkstücks und den geltenden Produktionsanforderungen. Dementsprechend erhalten Sie von uns eine maßgeschneiderte Spritz- oder Tauch-Vorbehandlungsanlage. Gegebenenfalls auch in Kombination.

Unsere Spritz-Vorbehandlungsanlagen bestehen aus Reinigungsstufen (Entfetten), Spülstufen und schichtbildenden Verfahren, wie Zink-Phosphatieren oder Nano-Schichten.

Bei Tauch-Vorbehandlungsanlagen werden die Werkstücke aus Metall durch die verschiedenen Tauchbecken geführt. Beschickungsautomaten bestimmen dabei die Taktzeit. Diese Art der Anlagentechnik eignet sich insbesondere für Werkstücke mit komplexen Geometrien.

Vorbehandlungsverfahren

Im Rahmen der Vorbehandlung durchläuft das Werkstück je nach Anforderung verschiedene Prozessschritte wie:

  • Entfetten / Reinigen
  • Beizen
  • Aktivieren
  • Phosphatieren
  • Nano-Beschichten
  • Konversionsbeschichten

 

Individuelle Metall-Lackieranlagen

Unabhängig davon, ob Sie Nass- oder Pulverlack einsetzen: Eisenmann entwickelt die für Sie beste Anlagenkonzeption. Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit stehen dabei an erster Stelle.

Tauch-Lackieranlagen
Als international führender Hersteller liefert Eisenmann konventionelle, autophoretische sowie Elektro-Tauch-Lackieranlagen (ATL / KTL). Mit unseren Tauch-Lackieranlagen werden Ihre Werkstücke vollautomatisch und betriebskostenfreundlich beschichtet - auch bei hohen Durchsätzen.

Pulverbeschichtung
Als erfahrener Generalunternehmer bindet Eisenmann Pulverbeschichtungslösungen aller namhafter Lieferanten in den Prozess und die Fördertechnik der Gesamtanlage ein.

Nasslack-Spritzkabinen und Applikation
Eisenmann bietet Spritzkabinen für Wasser- und Lösemittel-Lacke – auf Wunsch auch mit automatisierter oder manueller Lackapplikation.

Als Abscheidesysteme setzen wir sowohl Trocken- als auch Nassabscheidung über Venturi-Auswaschung ein. Zu unserem innovativen Programm in diesem Bereich gehören außerdem das elektrostatische Abscheidesystem E-Scrub sowie das neue Trockenabscheidesystem E-Cube.

Energiesparende Lacktrockner und Öfen

Lacktrockner für Nasslacke / Pulvereinbrennöfen
Eisenmann baut maßgeschneiderte Lacktrockner und Einbrennöfen. Diese können indirekt über Öl, Gas oder Strom mit Wärmeträgern wie Wärmeleitöl, Heißwasser oder Dampf beheizt werden. Aber auch die direkte Beheizung mit Gas ist möglich. Die Bauformen reichen von Kammertrocknern über Durchlauftrocknern bis hin zu Mehrfach-Umkehrtrocknern mit energiesparenden A-Schleusen und optimiertem Wärme-Gesamtkonzept. Bei Taktanlagen mit Beschickungsautomat kommen Trogtrockner oder Durchlauftrockner zum Einsatz.
 

Infrarot-Öfen
Zur Trocknung von Werkstücken mit temperaturempfindlichen Einbauten oder hohen Materialstärken eignen sich Infrarot-Öfen. Aufgrund ihrer ausgezeichneten Pulververnetzung werden diese auch häufig als Vorgelierzonen vor konventionellen Umluft-Einbrennöfen eingesetzt.
 

UV-Trockner
Insbesondere beim Einsatz UV-härtender Lacke bzw. Pulverformulierungen eignen sich UV-Strahlungstrockner. Profitieren Sie von unserer umfangreichen Erfahrung mit inerten und nicht inerten Systemen.
 

Haftwasser-Trockner
Haftwasser-Trockner werden im Anschluss an eine Vorbehandlungsanlage eingesetzt und trocknen die Werkstücke vor der Beschichtung. Die Trockner arbeiten thermisch (z.B. mit Gas-Beheizung) oder im Kondensationsverfahren (mit Hilfe getrockneter Luft).

Materialfluss bei der Metalllackierung

In Metallbeschichtungsanlagen werden überwiegend Hängefördersysteme eingesetzt. Eisenmann bietet Ihnen dabei eine Vielzahl an fördertechnischen Möglichkeiten.

Ketten-Kreisförderer
Der Ketten-Kreisförderer ist der „Klassiker“ unter den Durchlauf- Förderern. Er zeichnet sich durch einfache Steuerung, hohe Betriebssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit aus.

Power & Free-Förderer
Eisenmann Power & Free-Förderer sind zuverlässige Materialfluss-Systeme mit hoher Flexibilität. Mit ihnen können Warenträger über Weichen sortiert und in Speichern gepuffert werden. Durch mehrere verknüpfbare Kettenkreise lassen sich außerdem unterschiedliche Transportgeschwindigkeiten erzielen. Auch eine getaktete Fahrweise ist möglich.

Power&Free-Bodenförderer 
Der Power&Free (P&F)-Bodenförderer basiert wie ein klassischer P&F-Hängeförderer auf einem 2-Schienen-System. In der oberen Schiene läuft die Transportkette, die über Mitnehmerklinken in der unteren Schiene die Laufwerke mit den Werkstücken befördert. 

Transferbrücken / Hubtransferbrücken
Bei besonders kompakten Fahrweisen und flexiblen Aufstellungen (auch bei großen und schweren Werkstücken) ist die Eisenmann Transfer- und Hubbrückentechnik die ideale fördertechnische Lösung.

Elektrohängebahnen
Mit Eisenmann Elektrohängebahnen lassen sich unterschiedlichste Fahrweisen bei hohen Durchlaufgeschwindigkeiten umsetzen.

Beschickungsautomaten
Bei Lackieranlagen, in denen die Werkstücke taktweise durch Vorbehandlungs- und Lack-Tauchbecken geführt werden, setzt Eisenmann Beschickungsautomaten ein. Sie eignen sich insbesondere für sehr große Werkstücke wie Lkw-Rahmen oder Tragflächen. 

Spezialanwendungen, wie Spindel-Fördersysteme, Skid-Förderer, Tragketten-Förderer und Transferanlagen wie z.B. Shuttle-Förderer hat Eisenmann ebenfalls im Programm.

Handling
Eisenmann bietet Komplettsysteme zur Verkettung verschiedener Materialfluss-Systeme und zum Teilehandling an. Dabei kommt Robotertechnik in Verbindung mit Bildverarbeitungssystemen zum Einsatz.

Prozessdatenerfassung und Steuerung

Visualisierung einer Fördertechnik
Zoom
Visualisierung einer Fördertechnik

Visualisierung einer Fördertechnik

Als Systemlieferant integriert Eisenmann die komplette Steuerungstechnik für Ihre Lackieranlage. So müssen Sie sich über Schnittstellen keine Gedanken mehr machen.

Unsere kompetenten Spezialisten haben langjährige Erfahrung in den Bereichen:

  • Projektierung / Pflichtenhefterstellung
  • Schaltplanerstellung und Schaltschrankfertigung
  • Softwareerstellung für SPS-Steuerungen und Visualisierungs-Systeme
  • Materialfluss-Steuerung, Prozessleitsysteme und Anbindung an kundenseitige ERP-Systeme (E-MES)
  • Inbetriebnahme, Produktionsbegleitung und Schulung

Durch eine intensive Planung und Beratung können bereits bei der Projektierung und Angebotserstellung Konzepte berücksichtigt werden, die zu einer wartungsfreundlichen, energieeffizienten und wirtschaftlichen Anlage führen.

Zur Reduzierung von Ausfallzeiten bietet Eisenmann für alle wichtigen Steuerungskomponenten eine Fernwartungsmöglichkeit an.

Eisenmann Manufacturing Execution System E-MES

Beispiel für die Visualisierung eines Trockner-Temperaturverlaufs in E-MES
Zoom
Beispiel für die Visualisierung eines Trockner-Temperaturverlaufs in E-MES

Beispiel für die Visualisierung eines Trockner-Temperaturverlaufs in E-MES

Das Eisenmann Manufacturing Execution System, kurz E-MES, ist ein browserbasiertes, betriebssystemunabhängiges Produktionsleitsystem. Es vernetzt die Fabrik sowohl horizontal, über den gesamten Fertigungsprozess, als auch vertikal, über alle Prozessebenen hinweg vom ERP bis zur SPS. Dank integrierter Datenerfassung, Analyse und Darstellung ermöglicht es durchgehend transparente Produktions- und Logistikprozesse und kann vom einfachen Bedien- und Beobachtungssystem bis hin zur modularen MES-Lösung variabel eingesetzt werden.

E-MES ermöglicht es Anwendern, unabhängig von einer Client-Installation, von jedem beliebigen Ort der Welt, zu jeder Zeit auf alle Daten zugreifen zu können. Eine übergeordnete Steuerung, Überwachung und Optimierung der Produktion über Smartphone, Tablet oder Smart-Watch ist dadurch sowohl für den Produktions- oder den Instandhaltungsmitarbeiter vor Ort, als auch für den Kollegen und Manager von jedem Ort der Welt möglich.

Durch die individuell konfigurierbaren Produktionsstatistiken, liefert E-MES zudem alle wichtigen Informationen über die Produktionsprozesse und ist damit ein zuverlässiger Entscheidungshelfer.

Vom einfachen Bedienen und Beobachten bis hin zu übergeordneten Planungs- und Steuerungsfunktionalitäten bietet das E-MES Portfolio maßgeschneiderte Lösungen für jeden Kunden. Auch die nachträgliche Einbindung zusätzlicher Funktionsmodule ist aufgrund des plattformunabhängigen Baukastenprinzips jederzeit möglich. Die Konfiguration des Leitsystems wird dabei stets an den spezifischen Anforderungen der Fertigung ausgerichtet.

Weitere Informationen finden sie unter: www.enisco.de

 

Kontakt

Ansprechpartner
Katharina Baumann

Name

Katharina  Baumann

Firma

Eisenmann Anlagenbau GmbH & Co. KG

General Finishing

Telefon

work T
+49 7031 78-1593
fax F
+49 7031 78-221593
Kontaktformular

Wie können wir Ihnen helfen? Schreiben Sie uns.

* Pflichtfelder

© 2017 EISENMANN SE